Innerhalb des einwöchigen Workshops „BabelBau“ vom 8. bis 12. Mai entwerfen und errichten fünfzehn Interessierte zusammen mit Marius Busch, Sam Carvalho und Christian Göthner vom Künstlerkollektiv On/Off die Festivalarchitektur von BABEL.

On/Off ist ein Architektur Kollektiv mit Sitz in Berlin. In den letzten Jahren hat On/Off vorrangig mobile Strukturen produziert, die sie “Co-Machines” nennen. Mithilfe dieser Maschinen untersuchen und hinterfragen sie die Beziehung zwischen Stadt-Bürger-Maschine im Öffentlichen Raum. Als Gruppe glauben sie an die kollektive Kraft in der Stadt. On/Off´s Arbeiten wurden in den vergangenen Jahren international ausgestellt, unter anderem im Rahmen der Istanbul Design-Biennale, Milan Wired Festival und “Uneven Growth” Ausstellung im MoMA, New York.

On/Off is a network of designers, architects, curators, filmmakers and urbanists. Our curiosity lies in the city and its processes. This complexity offers the basis for experiments into our contemporary condition and gives us the opportunity to question, to tune into and to discover new realities.

With each project we draw on our combined experiences and unique skills to investigate and affect the city’s lived dimension. We primarily conceive of tools – structures both physical, social and fictional – which enable shared engagement with the citizens of the place where the experiments are carried out.